Dienstag, 14. November 2006

4. Aufgabe

Clio-online. Fachportal für Geschichtswissenschaften
www.clio-online.de

Clio-online ist ein Fachportal, dass für die Geschichtswissenschaft einen zentralen Einstiegspunkt ins Internet bietet. Dabei werden bereits vorhandene Angebote und Ressourcen verschiedener Institution genützt, und miteinander verbunden.
Die Hauptangebote dieses Portals sind Fachkommunikation, Recherche mittels Themenportalen, Datenbanken und Metasuche, sowie die Möglichkeit der elektronischen Veröffentlichung von Inhalten. Clio online steht seit Mai 2002 zur Verfügung.

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieses Projekts zeichnen sich Prof. Dr. Wilfried Nippel und Dr. Rüdiger Hohls vom Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität Berlin.

Aufbau des Portals

Die Navigation in und durch clio-online ist auf zwei verschiedene Arten möglich: Entweder über direkten Zugang zu den einzelnen Menüs von der Startseite aus, oder über das Karteikartensystem-Navigationssystem am Kopf jeder Seite. Durch die Koppelung dieser zwei Navigationsarten, behält man, trotz des großen Menü und Untermenü Angebots, immer den Überblick. Falls User dennoch den Überblick verlieren sollte, steht außerdem noch eine Sitemap zur Verfügung.

Hauptmenüpunkte

Rezensionen

Die "Historische Rezension Online" ist ein Gemeinschaftsprojekt von clio-online und zahlreichen anderen Institutionen.(ausführlich im Untermenüpunkt "Partner" angegeben.)Derzeitiges Volumen: 35524 Rezensionen zu 29393 Publikationen.

Web-Verzeichnis

Der größte Menüpunkt im Portal ist ein Verzeichnis über wissenschaftliche Angebote zur Geschichte im Internet. Laut Angabe gibt es bereits über 7000 eingetragene Angebote. Diese Angebote sind abermals in Untersektionen gegliedert: Angebote zur historischen Forschung, Auflistung historischer Institutionen, Kataloge und Datenbanken von geschichtswissenschaftlichen Bibliotheken, Materialien die online abrufbar sind, online verfügbare Nachschlagewerke sowie eine Liste weiterer geschichtswissenschaftlicher Portale.

Institutionen

Unter diesem Punkt findet sich ein Verzeichnis der wichtigsten Archive, Museen, Institute, Vereine, Verlage, u.s.w.
Dabei wird jedoch mehr geboten als nur die Angabe von Adresse und Telefonnummer der jeweiligen Einrichtung. Es werden auch Forschungsschwerpunkte, Inventar und Webangebote (falls vorhanden) vorgestellt.

Forscher/innen

Dieser Teilbereich von clio bietet Forschern die Möglichkeit ihre Projekte und Präsentation einem breiteren Fachpublikum vorzustellen, indem sie sich über "Mein Clio" registrieren und somit in der Liste erscheinen. Zurzeit sind 1070 Forscher und Forscherinnen registriert.

Guides

Dieser besonders Interessante Menüpunkt verfolgt die Absicht Portale, Websites, Institutionen und dergleichen vorzustellen, welche einem einen bestimmten Überblick über ein Thema bieten sollen. Eine Unterteilung erfolgt in die drei Bereiche übergreifend, thematisch und regional.

Chancen

Dieser Punkt ist eigentlich nur eine Linksammlung zu Stellen oder Praktikumsbörsen für Studierende. Außerdem findet sich noch eine Studiumsrichtungsdatenbank.

Suchen

Dieser Bereich bietet Volltext und Metasuchfunktionen an, die das auffinden bestimmter Inhalte auf direktem Weg ermöglichen, falls man sich nicht durch Menüs und Untermenüs kämpfen will.

Schlußbetrachtung


Das Portal clio-online ist genau das, was es verspricht: Ein Einstiegspunkt zu historischem Fachwissen im Internet. Professionelle Gestaltung und ein höchst funktioneller Aufbau erleichtern einem den Umgang mit clio ungemein, und sorgen manchmal dafür, dass man vergisst wie umfangreich dieses Portal eigentlich ist, und welch enormer Arbeitsaufwand dahinter stehen muss. Ein gelungenes und unbedingt weiter zu empfehlendes Projekt.
Romberg - 16. Nov, 09:04

Gut gelöst. Sie hätten an mancher Stelle etwas tiefer einsteigen können. So bspw. eine Probesuche veranstalten zu können oder "Dieser besonders Interessante Menüpunkt" - Guides - stärker herausstellen können. Eine "Mein Clio" Registrierung ist auf alle Fälle zu empfehlen. Insbesondere das Abonnement des Newsletter. Hierdurch bleiben Sie stets auf dem Laufenden, was in der Forschungsgemeinschaft aktuell ist.

M4

Informatik und Medien in der Geschichtswissenschaft

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

M4
Bilderalben:

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Bzgl. Hypertextcreator...
Bzgl. Hypertextcreator - die Prototypen mussten auf...
Romberg - 24. Jan, 21:39
Weil es Spaß macht
[Vorabentschuldigung: Als Naturwissenschaftler kann...
dornakul - 24. Jan, 17:03
10. Aufgabe
GESCHICHTE ONLINE www.geschichte-onli ne.at Das Projekt...
Andreas Schmidt - 23. Jan, 14:59
Kommentar Schmale
Ja, im Grunde arbeiten Sie als Wissenschaftler für...
Schmale - 17. Jan, 17:26
9. Aufgabe
Geschichte im Netz - Praxis, Chancen, Visionen von...
Andreas Schmidt - 16. Jan, 17:33

Impressum

Name: Andreas Schmidt Wohnort: Wien
Andreas.Schmidt1@gmx.at

Suche

 

Status

Online seit 3961 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Jan, 21:39

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren